Dichter und Liedermacher

Fernlicht

Fernlicht

Im fernen Licht am Himmelszelt
das uns die dunkle Nacht erhellt
befind ich mich im Sternenstaub
aus dem man neues Leben baut

Meine Aura strahlt soweit
wenn man sie in die Sphäre treibt
den Venusmond hat sie auch entdeckt
und dann mit ihrem Glanz bedeckt

Fern im Licht unterm Sternenmeer
die Nacht so klar wie lang nicht mehr

Fern im Licht unterm Sternenmeer
strahlt mein Gesicht wie lang nicht mehr
Los auf ich will tanzen mit dir in Harmonie
lassen wir uns treiben hemmungslos in Galaxien
immer weiter durch das All
in der Materie vom Urknall
bewegend im Takt der Energie
und expandierend zur Melodie
Fern im Licht unterm Sternenmeer
die Nacht so klar wie lang nicht mehr
Fern im Licht unterm Sternenmeer
strahlt mein Gesicht wie lang nicht mehr