Dichter und Liedermacher

Herbstpoesie

Herbstpoesie


Als Traumsegler überquere ich den Horizont, unzerstörbar durch jeden Sturm, Schatten können mich nicht beleidigen, denn ich schaute in ihr Nachtgesicht, das mich mit unermeßbarer Macht fesselte, und ein Liebesband nähte, das zu berühren, den Eintritt ins Paradies bescherte, und es zu küssen, bedeutete, Seligkeit pur, diese ich auf knien vorder aufgebrachten Menge, weinend, aber dennoch aufrecht, verteidigen und mit letzter Kraft erhalten muß, weil du die Erlösung unter dem Wintermond bist, der mich bestrahlt, auf des Wiesensmeer, von Kälte bedeckt, unter dem Klee, in meinem Versteck.